Logo-Selters  Leichtathletik

EWH-Meeting wurde zum Leichtathletikfest an Pfingsten

Zwei Rheinland- und drei Meeting-Rekorde purzeln

SELTERS. Beim gut besetzten 5. Westerwälder EWH-Leichtathletik Meeting am Pfingstsonntag (8. Juni 2014) stimmte einfach alles, denn die guten äußeren Bedingungen sorgten nicht nur für einen reibungungslosen Ablauf der Veranstaltung durch das Ausrichterteam vom SC Selters, sondern zwei Rheinland-Rekorde und drei Meeting-Bestleistungen zeigten den hohen Leistungsstand des Meetings.

Felix 176-001

Hinzu kamen eine Reihe von persönlichen Bestleistungen der 174 Teilnehmer aus 34 Vereinen, die insgesamt 391 Starts absolvierten. Die weibliche Jugend U 16 war mit 68 Starterinnen am stärksten präsent. Der Leichtathletikkreis Westerwald ermittelte in den Klassen W/M U 14 und W/M U 16 zugleich auch die diesjährigen Kreismeister.

Die Rekorde

Lea Lemke (LG Sieg) sorgte mit 53,50 Meter im Ballwurf der Schülerinnen W 13 für eine Rheinland-Bestleistung, die bisher von Marie Kusch (LG Bernkastel-Wittlich) mit 48,50 m gehalten wurde. Rekord Nr. zwei auf Rheinlandebene fiel im Seniorenbereich und zwar in der Klasse M 75 durch Hans-Albert Still (LG Rhein-Wied) mit einer Zeit von 6:03,94 Minuten im 1500 m-Lauf. Hier war der bisherige Rekordhalter Alfred Girault (TG Trier) mit 6:09,74 aus dem Jahre 2009. Von den drei Meeting-Rekorden fielen zwei bei den Männer und eine Marke im Frauenbereich. Vanessa Brachtendorf (LG Maifeld-Pellenz) lief im 1500 m-Lauf eine Zeit von 4:55,88 Minuten. Lukas Blechschmidt (LG Koblenz-Rhens) sprintete 22,17 Sekunden im 200 m-Lauf und die dritte gute Leistung gab es durch Andre Lautner (LG Sieg) mit der Zeit von 4:52,13 Minuten im Lauf über 1500 m.

Das Meeting

Bei der MJ U 16 machte Leon Burghard (LG Einrich) mit guten 40,18 Sekunden im 300 m-Lauf von sich reden und zog Joshua Wagner (LG Westerwald) mit 42,99 Sekunden  als Zweiten zum Kreismeistertitel. Leon Burghard hatte zuvor bereits den 800 m-Lauf in 2:16,43 Minuten für sich entscheiden können. Insgesamt acht Hochspringer waren um 12.00 Uhr zum Hochsprungwettbewerb der MJ U 16 angetreten und nach einem spannendem Wettkampf gewann nach 1 1/2 Stunden Felix Keser vom Ausrichter SC Selters im Trikot der LG Westerwald mit einer neuen "Hausmarke" von 1,76 m den Wettbewerb. Die nachplatzierten Florian Jüngermann (TuS Mayen) mit 1,72 m und Stephan Weber (TV Kärlich) mit 1,68 m schafften beide neue Bestmarken. Im Kugelstoßen der MJ U 16 steigerte Alexander Fischer (TV Kärlich) seine bisherigen Leistung auf starke 14,56 m.

Bei der weiblichen Jugend U 16 waren die Sprinterinnen der Leichtathletikabteilung vom TuS Montabaur im Trikot der LG Westerwald eine Klasse für sich, denn Maja Höber gewann den 100 m-Sprint in guten 12,32 Sekunden und zog Vereins-kameradin Michelle Schmidt zu einer Zeit von 13,05 Sekunden, die damit ihre letztjährige Bestzeit erreichte. Eine Höhepunkte des Meetings war dann die 4 x 100 m-Staffel der Sprinterinnen aus Montabaur, die in der Besetzung Lina Reutelsterz, Michelle Schmidt, Paulina Schwickert und Maja Höber eine starke Zeit von 49,99 Sekunden ablieferten. Sie hatten sich erst kürzlich in Diez mit der Laufzeit von 50,08 Sekunden zur Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften qualifiziert und legte in Selters nochmal zu. Maltje Kolberg (LG Kreis Ahrweiler) lief gut 41,32 Sekunden im 300 m-Lauf und Lea Bierenfeld (LG Westerwald) verbesserte sich im Alleingang im 800 m-Lauf der Schüler W 14 auf 2:33,54 Minuten. Dann begann der starke Auftritt von Selena Wehler (LG Westerwald), die sich im Hochsprung auf 1,65 m steigerte und damit erneut ihre "Qualifikation" zur Teilnahme an den Westdeutschen Titelkämpfe bestätigte. Michelle Schmidt (LG Westerwald) schaffte im stark besetzten Kugelstoßwettwerb der WJ U 16 (12 Werferinnen) mit neuer "Hausmarke" von 10,64 m den Sieg und auch Kim-Lea Heuzeroth (LG Westerwald) bestätigte mit 30,70 m im Speerwurf ihre derzeit gute Form und hat sich gleich dreimal für die Westdeutschen Meisterschaften qualifiziert.

Der Lokalmatador Paul Lichtenthäler lief die 800 m in guten 2:05,69 Minuten bei der MJ U 18 und bei der WJ U 18 kam Laura Marx (Hunsrück Marathon) zum Doppelerfolg in 12,76 Sekunden im 100 m-Sprint und in 26,26 Sekunden über 200 m. Sandra Teller (SV Windhagen) verbesserte sich im 1500 m-Lauf auf 4:56,45 Minuten und Therese Munsch (LG Westerwald) gewann mit 5,21 m den Weitsprung-wettbewerb. In den technischen Disziplinen der WJ U 18 gab es durch Anna Wehler (LG Westerwald) mit 12,37 m im Kugelstoßen eine neue "Hausmarke" und Emma Wörsdörfer (TuS Wallmerod) siegte im Speerwurf mit 31,67 m.

Bei den Frauen steigerte sich Jennifer Schmelter (LG Westerwald) als Zweite im 100 m-Sprint auf 12,79 Sekunden und es gewann Annika Schmidt (TuS Dierdorf) in 12,74 Sekunden. Sven Schick (TuS Kirn) sprintete 11,52 Sekunden über 100 m der MJ U 20 und gewann auch mit 6,66 m den Weitsprungwettbewerb. Im Hochsprung steigerte sich Rasmus Klucker (LG Kreis Ahrweiler) auf 1,88 m. Bei den Männer sprintete Daniel Schüler (TuS Dierdorf) in 10,99 Sekunden zum Sieg und Lukas Blechschmidt (LG Koblenz-Rhens) lief bei seinem Erfolg über 200 m zum Meeting-Rekord in 22,17 Sekunden. Auf der Stadionrunde  von 400 m steigerte sich Andre Klöckner (LG Sieg) auf 50,78 Sekunden.

Dank an unsere Sponsoren

  • 01-EWH
  • 02-Medelons
  • 03-go21
  • 04-bioturm
  • 05-Orthen
  • 06-bft
  • 07-WWBank